Die Navis Story

Wer wir Sind

Moin! Wir sind Malte und Johannes, zwei Brüder, gebürtig aus Schleswig-Holstein
und die Gründer von Navis-Gin​.

Wo unsere Reise begann

In einer Zeit, die von der Corona Pandemie geprägt war, weit weg von jeglicher Küsten, sondern ganz im Gegenteil in Bayern, genauer gesagt in Erlangen, sind 2020 die ersten Gin Rezepturen entstanden. Über ein Jahr wurde hier an den Rezepten geschliffen, verschiedene Botanicals getestet und reichlich Ideen ausgetauscht bis im Herbst 2021 die ersten beiden Gins, Navis Gin ADRIA und Navis Gin NORDSEE, in einer kleinen Destillerie in der fränkischen Schweiz in Produktion geben konnten. Hierfür nutzen wir bis heute ausgewählte Botanicals, die bis zu 72h mazeriert werden und mit einem einmaligen Destilliervorgang zu unserem Navis Gin verarbeitet werden. Neben dem Gin durfte natürlich auch nicht das passende Design und die passende Marke fehlen.. „Navis“ [ˈnaː.wis] lat. für „Schiff“ ist nicht nur eine Hommage an das Seefahrervolk der Briten, die den Gin wie wir ihn heute kennen erfanden, sondern komplementiert auch unser Design mit recycelten Seekarten perfekt, die schon seit dem ersten Entwurf unsere Flaschen zierten.

Und das ist unser Ziel

Unser Ziel ist es einen einzigartigen Gin zu schaffen, der, sei es beim Sonnenuntergang am Strand, mit Freunden bei einer lauen Sommernacht oder auch bei einem gemütlichen Abend zu zweit, das passende Getränk darstellt.

Neben Geschmack ist es uns aber genauso wichtig so wenig Ressourcen wie möglich zu verbrauchen, auf Plastik zu verzichten und ein nachhaltiges Produkt zu schaffen. Die recycelten Seekarten sind nicht nur ressourcenschonend, sondern machen jede einzelne Navis
Flasche zu einem Unikat.

Auch bei dem Verschluss der Flasche wurde bewusst
darauf geachtet, dass auch hier kein Plastik verwendet wird und wir aber trotzdem die hygienischen Anforderungen gerecht werden.
Mit diesem Konzept wollen auch wir einen Beitrag leisten und zeigen, dass verschiedenste Produkte auch umweltschonend hergestellt werden können.